• Distant Drums
  • Blue Eyes
  • Sweet Caroline
  • Miss You Nights
  • Without A Worry In The World
  • Elephant Song
  • The First, The Last, My Everything
  • You Don't Bring Me Flowers
  • Martha
  • Isn'T She Lovely
  • Why Worry
  • Sailing
  • Island In The Sun
  • Mathilde


Magic Melodies II ist eine CD mit Musik von früher, aber durch die nostalgische fin-de-sieclé Sphäre muss man das neue Album mit bekannten Songs von Neil Diamond, Elton John, Tom Wails, Stevie Wonder und Marc Knopfler heute unbedingt hören.
Songs, die mit den Stimmen von diesen Herren verankert sind, dies uns Marc Meersman aber versucht vergessen zu lassen durch sein sangtechnisch anderes Niveau.
Marc auf den Leib geschrieben ist der Rod-Steward-Klassiker „Sailing“ und absolut gehört zu ihm „The Elephant Song“. Selbst in kalten Wintermonaten kann man sich an diesem prächtigen Klang seiner Stimme die Hände wärmen, eine Wärme die bis zu romantischen Momenten hin einlädt in den Songs „You don't bring me flowers anymore" und "Miss you nights".

Ich brauche erst gar nicht die Augenbrauen zu runzeln, wenn ich die überraschende Version von „Le Métheque“ von Georges Moustaki höre, auch nicht, wenn "You're the first, the last my everything" von Barry White gespielt wird, denn das ist der Sprung den Marc Meersman und Produzent John Terra haben machen wollen, einen Sprung weiter als das Vorhersehbare.

„Liebe“, so sagt Hector Berlioz, „ist ein Flügel der Seele, Musik das andere Unabkömmliche“. Marc Meersman präsentiert auf dieser CD Magic Melodies II seine passionierte Liebe für die Musik und das hört man.


Marc Brillouet 1999